• Online-Praxiszirkel:

    Connected Automotive Engineering

    16. Februar 2021


Grußwort

Connected Automotive Engineering

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

durch neue Mobilitätskonzepte – sei es die Elektrifizierung von Fahrzeugen oder der Traum vom völlig autonomen Fahren – steht die Produktentwicklung vor neuen Herausforderungen. Die Software-Komponente innerhalb des Produktes gewinnt immer mehr an Bedeutung. Darüber hinaus ist interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Fachbereichen gefragter denn je und entscheidend für den dauerhaften Erfolg eines Unternehmens. So stellt beispielsweise die Sicherstellung der Kompatibilität von Softwareversionen mit den zahlreichen Fahrzeugvarianten für Produktions- als auch für Service-Anwendungen OEMs immer wieder vor großen Herausforderungen. Die individuelle Sammlung und Nutzung von Fahrzeugdaten entlang des Produktlebenszyklus sowie der Datenaustausch über Systemgrenzen hinweg bilden die Grundlage für die vernetzte Mobilitätswelt der Zukunft und heben die Komplexität des gesamten Ökosystems „Connected Automotive“ auf eine neue Ebene, welche es gilt zu beherrschen.

Bei der Entwicklung solch komplexer Systeme (Mechanik/Hardware/Software) stellt Model-based Systems Engineering (MBSE) - ein interdisziplinärer, domänenübergreifender Ansatz - sicher, dass Anforderungen und Umsetzung während des gesamten Engineering-Prozesses kontinuierlich überwacht und validiert werden. Die Einführung von MBSE stellt jedoch die Unternehmen vor weitere große Herausforderungen, da neben der Adaption von Organisationen und Prozessen vor allem die Digitalisierung des Unternehmens selbst stark vorangetrieben werden muss.

Der Campus der RWTH Aachen beherbergt das Elektroauto-Startup e.GO und das European 4.0 Transformation Center. Im Rahmen des Workshops ermöglichen wir Ihnen gemeinsam mit unseren Partnern tiefe Einblicke in verschiedene Initiativen im Kontext von "Connected Automotive", deren Lösungsmöglichkeiten sowie Aspekte von zukünftigen Mobilitätskonzepten und deren Einfluss auf die Produktentwicklung.

Wir würden uns freuen, Sie am 16. Februar 2021 zu unserem Online-Praxiszirkel begrüßen zu dürfen und sind gespannt auf rege Diskussionen und einen interessanten Erfahrungsaustausch.

Mit freundlichen Grüßen

 

Prof. Dr. Thomas Gartzen                      Udo Lange


Dr. Thomas Gartzen, Geschäftsführer, European 4.0 Transformation Center

Udo Lange, Vice President – Head of Digital Engineering & Asset Lifecycle Management, Capgemini Invent

Programm

DatumUhrzeitProgrammpunktVeranstaltungsort
16.02.202110:00 - 10:15

Empfang und Begrüßung

Online Meeting

10:15 - 10:45

Die Mobilität von Morgen und die Veränderung der Marktbedürfnisse
Maximilian Stark, Geschäftsführer, e.2GO GmbH

10:45 - 11:45

Knowledge Fair
Vernetzte Mobilitätsplattform der nächsten Generation
Elektrische, vernetzte und autonome E-Shuttle-Fahrzeuge für die urbanen Ballungszentren
Smarte Wartungsanweisung für E-Fahrzeugwerkstätten

11:45 - 12:00

Diskussion Knowledge Fair

12:00 - 13:00

Mittagspause

13:00 - 13:30

Model-based Systems Engineering als Befähiger für vernetzte Produkte
Christopher Rösner, Senior Manager Product Cost Controlling, Next.e.GO Mobile SE

13:30 - 14:00

Workshop Connected Product
Nutzung der digitalen Fahrzeugakte von der Produktion bis hin zum Service
Ernest Debets, Vice President Information Technology and Digitalization, Next.e.GO Mobile SE
Verena Gertz, Senior Director, Head of Digital Engineering & Collaboration, Capgemini Invent

14:00 - 14:15

Diskussion Workshop Connected Product

14:15 - 14:45

Connected Car vs. Connected User Ecosystems
Casimir Ortlieb, Geschäftsführer, e.GO Digital GmbH
Michael Sahnau, Digital Business Transformation, Microsoft Deutschland GmbH

14:45 - 15:00

Verabschiedung

Anmeldung

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation findet die Veranstaltung mit angepasster Agenda ausschließlich digital statt.

Für allen Fragen steht Ihnen Frau Radke (sarah.radke@e4tc.de) gern zur Verfügung.

Veranstalter

European 4.0 Transformation Center

Das European 4.0 Transformation Center bildet eine einmalige Plattform, um ganzheitliche Prozessszenarien und Lösungsarchitekturen für konkrete Industrie 4.0-Anwendungsfälle erlebbar zu machen. Unter dem Leitsatz „Realize Digital Transformation“ bündelt das Center Fachwissen über alle Kernprozesse mit den beteiligten Industrie-, Software- und Forschungspartnern. Zugehörig zum Cluster Smart Logistik ist es Teil des RWTH Aachen Campus.

www.e4tc.rwth-campus.com

Capgemini Invent

Capgemini Invent ist die Marke für digitale Innovation, Beratung und Transformation der Capgemini Gruppe. Sie hilft CxOs dabei, die Zukunft ihrer Unternehmen zu planen und zu gestalten. Das Team vereint Strategie, Technologie, Data Science und kreatives Design mit fundierter Branchenexpertise, um neue digitale Lösungen und die Geschäftsmodelle der Zukunft zu entwickeln. Capgemini Invent beschäftigt über 6.000 Mitarbeiter in mehr als 30 Standorten und zehn Kreativstudios weltweit.

https://www.capgemini.com/de-de

Next.e.GO Mobile SE

Die Next.e.GO Mobile SE ist ein dynamisches deutsches Startup innerhalb der innovativen Forschungsumgebung des RWTH Aachen Campus. e.GO verfolgt das Ziel, bezahlbare Elektro-Fahrzeuge zu entwickeln, die Spaß machen, praktisch und bezahlbar sind. Dieses ehrgeizige Ziel wird durch die Nutzung neuester Softwaretechnologien und zukunftsträchtiger Produktionsprozesse im Internet of Production erreicht.

www.e-go-mobile.com

Veranstaltungsort

Cluster Produktionstechnik
International Academy

Campus-Boulevard 30
52074 Aachen
 

Cluster Produktionstechnik

Campus Impressionen

Organisation

Capgemini Invent
Dr. Jens Standke
E-Mail: jens.standke@capgemini.com

European 4.0 Transformation Center    
Sarah Radke
E-Mail: sarah.radke@e4tc.de

Campus-Boulevard 57
D-52074 Aachen
Tel.      +49 241 47574 950